Aufruf

Dear colleagues,

We are currently working on a project for the Organisation for Security and Cooperation in Europe relating to a OSCE-ODIHR project called Words Into Action, which links to wider OSCE-ODIHR / UNESCO project on Addressing Antisemitism Through Education. Our work in the project focuses on developing teacher training materials to address antisemitism, bias, prejudice and intolerance. We are aiming to collect data from teacher trainers and education NGOs across the 57 countries of the OSCE.

Save the date: Aus der gde19 wird die gde20

Die nächste Austragung der Tagungsreihe Geschichtsdidaktik empirisch findet nicht wie gewohnt im September 2019 statt, sondern wird um ein Jahr auf den 10. und 11. September 2020 verschoben. Dies erlaubt unter anderem, die gde von der Zweijahrestagung der KGD zu entkoppeln und das Tagungsformat zu überarbeiten. Weitere Informationen folgen im Sommer 2019.

Ringvorlesung Reformation

Auch dieses Jahr führt die Professur Gesellschaftswissenschaften der PH FHNW zusammen mit der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau wieder eine landesgeschichtlich orientierte Ringvorlesung durch. Sie ist dieses Jahr der Reformation gewidmet. Die Ringvorlesung eignet sich auch gut als fachliches brush-up für Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II.

Ort: Campus FHNW, Bahnhofstrasse 6, 5210 Windisch, jeweils 19 Uhr im Raum 6.-1D13 (Eingang Haus 6)

Jährliches «Café didactique» der KOFADIS

Die KOFADIS hat beschlossen, einmal pro Jahr ein «Café didactique» durchzuführen. Der erste derartige Anlass wird am Montag, 14. Jan. 2019, 15.15 bis 16.45 Uhr, an der PH Bern stattfinden. Thema: «Qualifikationsprofil für die Besetzung von Dozierendenstellen in Fachdidaktiken».

 

SLM-Blog 1798

Das Landesmuseum schaltet in der Woche vom 3. bis 7. September 2018 von Montag bis Freitag wieder jeden Morgen um 8 Uhr einen Blog-Beitrag, diesmal zu «1798». «Seid frei! Die Natur befiehlt es euch!» verkündete General Schauenburg beim Einmarsch der französischen Heere in die Schweiz 1798. Wenige Monate später wandte sich Johann Caspar Lavater, Pfarrer zu St. Peter in Zürich, an das französische Direktorium. Aussage und Tonlage waren vollkommen anders. «Zürich, den 10. Mai 1798.

CfP: Die Jugoslawienkriege vermitteln: Zugänge und Herausforderungen (19.01.2019 in Aarau)

Am 19. Januar 2019 wird am Zentrum Politische Bildung und Geschichtsdidaktik eine Tagung unter dem Thema «Die Jugoslawienkriege vermitteln: Zugänge und Herausforderungen» stattfinden. Es handelt sich um die Folgetagung zu einer Veranstaltung vom vergangenen Januar, in der historische Hintergründe und geschichtskulturelle Umgangsweisen mit den Jugoslawienkriegen Thema waren. In der zweiten Veranstaltung wird es nun explizit didaktisch. Für nähere Informationen zu den Anliegen der Veranstaltung und den Leitlinien für Beiträge siehe beiliegender Call.

Seiten

Subscribe to DGGD RSS