Geschichtsdidaktik empirisch 17

Vom 7. bis 8. September 2017 findet in Basel wieder die Tagung Geschichtsdidaktik empirisch statt. Die Tagung will einen möglichst repräsentativen Überblick zu Trends, Ideen und Problemen der empirischen Forschung in der Geschichtsdidaktik ermöglichen und den wissenschaftlichen Austausch unter den beteiligten Personen anregen. Im Rahmen der «geschichtsdidaktik empirisch 2015» fanden zwei Keypanels statt, welche Übersetzbarkeit und Integration von zentralen geschichtsdidaktischen Konzepten in englische bzw.

Tagung "Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte"

Die Tagung "Kompetent machen für ein Leben in, mit und durch Geschichte" - von Waltraud Schreiber, Béatrice Ziegler und Christoph Kühberger federführend organisiert - wird vom 15. - 17. November in Eichstätt stattfinden und richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der Geschichtsdidaktik. Sie hat zum Ziel, sowohl die letzte Dekade kompetenzorientierter Geschichtsdidaktik zu resümieren als auch theoretische, empirische und pragmatische Impulse für die kommenden Jahre zu geben.

Nationalfeiertag - historisch gesehen

Kurt Messmer arbeitet gegenwärtig an einer Serie von sechs Beiträgen zum Schweizer Nationalfeiertag unter dem Titel „Historische Fabrik“, die in den nächsten Monaten im Blog des Landesmuseums Zürich erscheinen. Das erste historische Divertimento ist dem „Geburtstag der Eidgenossenschaft“ gewidmet. Hier der Link: http://blog.nationalmuseum.ch/2017/07/unveraenderbar-im-kalender-veraenderbar-im-kopf/

Vernissage didactica historica

Der Verlag der Didactica Historica, Alphil, richtet für die Nummer 3 der Zeitschrift am 29. April 2017, 17h bis 18h, Salon du livre (Palexpo, Genève) eine Vernissage aus.

Politik und du

Wer hat die Macht in der Schweiz? Weshalb sind Menschenrechte wichtig? Und was sind die Aufgaben der UNO? Solchen und anderen Fragen geht das neu erschienene Lehrmittel "Politik und du" nach. Im Zentrum stehen vielseitige Quellen und Materialien sowie Arbeitsaufträge, welche die Schülerinnen und Schüler zum Denken, Beurteilen und Handeln anregen. «Politik und du» richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Niveaus des 3. Zyklus.

Dr. Kurt Biglerpreis 2018

Gerne laden wir ein, sich mit einem Projekt zum Thema Holocaust für den Dr. Kurt Bigler-Preis 2018 zu bewerben. Förderungswürdig sind Arbeiten und Schulprojekte, welche sich mit den Ursachen und Folgen des Holocaust respektive des Antisemitismus und/oder des Rassismus befassen. Bitte entnehmen Sie weitere Informationen der beiliegenden Ausschreibung.

Schülerinnen und Schüler schreiben Geschichte

Schreiben im Geschichtsunterricht: Schreiben wird als eine zentrale Fähigkeit in der Schule und in der Gesellschaft erachtet. Zudem kann Schreiben als Werkzeug für das Denken und Lernen nutzbar gemacht werden (writing to learn): Schreibend setzen sich Schülerinnen und Schüler mit Inhalten auseinander, schreibend stellen sie ihre Ergebnisse dar und ermöglichen so Einblicke in ihr Lernen.

Seiten

Subscribe to DGGD RSS