Agenda

Call for Papers «geschichtsdidaktik empirisch 17»

Call for Papers für die Nachfolgetagung «geschichtsdidaktik empirisch 17» vom 7. und 8. September 2017 in Basel:
Möglich sind Beiträge zu folgenden Themenbereichen:

  • Schulische Prozesse historischen Lernens zu den Themenfeldern «Unterricht», «Schüler/-innen», «Lehrpersonen»
  • Ausserschulische Geschichtsvermittlung bzw. ausserschulische Geschichtsaneignung; Geschichtskultur
  • Lehrerinnenaus- und -fortbildung bzw. Lehrerprofessionalität

Die Eingabefrist (Abstract) ist der 14. Januar 2017. Weitere Informationen im angehängten PDF.

CfP Tagung Geschichtsdidaktik empirisch 17

Der Call for papers für die Tagung "Geschichtsdidaktik empirisch 17" ist publiziert. Die Tagung findet am 7. und 8. September 2017 in Basel statt.

Interessierte Personen sind gebeten, bis zum 14. Januar 2017 ein Abstract einzureichen. Näheres siehe Dokument im Anhang.

Tagung "Die Fachdidaktiken und ihre disziplinären Bezüge"

Am 19. Januar 2017 findet auf dem Campus Brugg-Windisch die dritte Tagung Fachdidaktiken von swissuniversities statt. Als Hauptreferenten konnten Prof. Dr. Sibylle Reinfried, Professorin für Geographie und Geographiedidaktik an der PH Luzern, und Prof. Dr. Stéphane Clivaz, Professor für Mathematikdidaktik an der HEP Vaud, gewonnen werden. Für den Nachmittag sind 21 thematische Symposien geplant. Eine Anmeldung für die einzelnen Symposien ist nicht erforderlich.

CfP Yearbook 2017 for the ISHD

Please find attached the Call for Papers for the: International Journal of Research on History Didactics, History Education, and History Culture 2017. Yearbook of the International Society of History Didactics (vol. 38): "History Teacher Education Facing the Challenges of Professional Development in the 21st Century"

Tagung Shared and Divided History

Am 2. und 3. Dezember 2016 findet an der PH Luzern die Tagung "Shared and Divided History — Analyses of the Cold War and other Topics in the Classroom"statt. Weitere Informationen auf dem Flyer.

Studienwoche Schweizer Jugend forscht

Schweizer Jugend forscht führt jeden Herbst eine geistes- und sozialwissenschaftliche Studienwoche für Jugendliche durch, wo natürlich auch historische Aspekte und Themen behandelt werden. Die Teilnehmer erhalten während einer Woche Einblicke ins Uni-Leben und lernen, wie man eine Fragestellung wissenschaftlich bearbeitet. Dieses Jahr findet die Studienwoche zum Thema „Kommunikation“ vom 31. Oktober – 5. November an drei Schweizer Universitäten statt. Anmeldeschluss ist der 30. September.

Tagung „Panofsky and beyond“ - Bildanalyse-Schemata im Fachunterricht

Die Tagung „Panofsky and beyond“ am am 2. und 3. Dezember 2016 in Basel (Alte Universität, Gymnasium Münsterplatz) widmet sich der Frage, wie aktuelle Theorien der Bildwissenschaften für die unterrichtliche Praxis verschiedener Schulfächer nutzbar gemacht werden können. Ausgangspunkt ist die Feststellung, dass das Bild-Analyse-Schema von Panofsky sich im Unterrichtsalltag vor allem in der vereinfachten Form von „Beschreiben, analysieren, interpretieren“ noch immer grosser Beliebtheit erfreut.

Schweizer Jugend forscht - Studienwoche für Jugendliche

Schweizer Jugend forscht führt jeden Herbst eine geistes- und sozialwissenschaftliche Studienwoche für Jugendliche durch, wo natürlich auch historische Aspekte und Themen behandelt werden. Die Teilnehmer erhalten während einer Woche Einblicke ins Uni-Leben und lernen, wie man eine Fragestellung wissenschaftlich bearbeitet. Dieses Jahr findet die Studienwoche zum Thema „Kommunikation“ vom 31. Oktober – 5. November an drei Schweizer Universitäten statt. Anmeldeschluss ist der 30. September: www.sjf.ch

Seiten