Agenda

2. Internationaler Kongress Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung: Call for papers verlängert

Der Call for papers des 2. Internationalen Kongresses Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung wurde verlängert. Beiträge können noch bis zum 30.09.3016 online über die Plattform ConfTool eingereicht werden. https://www.conftool.net/praxis2017/

Tagung Fachdidaktiken 2017 – Call for Papers

Call for Papers für die 3.Tagung Fachdidaktiken vom 19. Januar 2017: Konzept der Tagung und Formular für die Eingabe von Beiträgen finden Sie hier. Die Tagung findet an der Pädagogischen Hochschule der FHNW, am Campus Brugg-Windisch, statt. Die Einladung zur Anmeldung für die Tagung wird im September 2016 versandt.

Call for Posters "Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft"

Im Rahmen der Tagung «Politische Bildung in der Migrationsgesellschaft» findet eine Poster- Session statt. Es wird eingeladen, Poster einzureichen, die exemplarisch von Erfahrungen, (auch kleineren) Forschungs- und Entwicklungsprojekten berichten, die im Kontext der Politischen Bildung für alle stehen, also in den Kontext der Tagung eingeordnet werden können. 

Ein Abstract des geplanten Posters kann elektronisch eingereicht werden bis zum 1. Juli bei ruth.probst@fhnw.ch

Näheres s. Flyer.

CfP Symposium "historisch Denken lernen mit Schulbüchern"

Die Jahrestagung der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreichs (www.geschichtsdidaktik.at), welche im September 2016 in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig (www.phsalzburg.at) und dem dort angesiedelten Bundeszentrum für Gesellschaftliches Lernen (www.geschichtsdidaktik.com) in Salzburg durchgeführt wird, beschäftigt sich mit verschiedenen Dimensionen des Geschichtsschulbuches.

CfP Kongress Disziplinarität und Transdisziplinarität

Die Pädagogischen Hochschulen Luzern, Bern und Nordwestschweiz veranstalten vom 1. bis 2. September 2016 in Luzern (Schweiz) einen zweitägigen Kongress zum Thema “Disziplinarität und Transdisziplinarität - Herausforderungen und Chancen transdisziplinären Unterrichts in natur-, sozial- und geisteswissenschaftlich ausgerichteten Fächern in der Volksschule“. Dabei stehen konzeptionelle Modelle des Unterrichts, die Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler sowie die Frage der Professionalisierung von Lehrpersonen im Hinblick auf transdisziplinäres Lernen und Lehren im Fokus des Interesses.

Seiten