Agenda

CfP Kongress Disziplinarität und Transdisziplinarität

Die Pädagogischen Hochschulen Luzern, Bern und Nordwestschweiz veranstalten vom 1. bis 2. September 2016 in Luzern (Schweiz) einen zweitägigen Kongress zum Thema “Disziplinarität und Transdisziplinarität - Herausforderungen und Chancen transdisziplinären Unterrichts in natur-, sozial- und geisteswissenschaftlich ausgerichteten Fächern in der Volksschule“. Dabei stehen konzeptionelle Modelle des Unterrichts, die Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler sowie die Frage der Professionalisierung von Lehrpersonen im Hinblick auf transdisziplinäres Lernen und Lehren im Fokus des Interesses.

Tagung museOn forscht: Museen und Universitäten – Orte des Wissens im Austausch

Mit der internationalen Forschungs- und Netzwerktagung museOn forscht:Museen und Universitäten – Orte des Wissens im Austausch an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg werden die beiden Institutionen Universitäten und Museen als Wissenschaftseinrichtungen in Hinblick auf ihre Funktionen für die museale Arbeit hinterfragt und die Beziehungen von Forschungsstrukturen und -methoden ausgelotet.

Symposium "zwischenWelten" anlässlich der Emeritierung von Prof. Dr. Béatrice Ziegler

Am 29. April 2016, 14 Uhr bis 19 Uhr findet im zda Zentrum für Demokratie Aarau anlässlich der Emeritierung von Béatrice Zieger ein Symposium statt. Es geht folgenden Fragen nach: In welchem Verhältnis stehen Geschichtswissenschaft und Geschichtsdidaktik sowie Politik-wissenschaft und Politische Bildung und wie kann die gegenseitige Bezugnahme in Zukunft gestaltet werden? Welche Aufgabenteilungen bestehen? Welche Fragen und Aufgaben sollten zukünftig gemeinsam angegangen werden? Welche Herausforderungen stellen sich bei der interdisziplinären Zusammenarbeit?

Tagung Zwangsmassnahmen an Minderjährigen in der demokratischen Schweiz des 20. Jahrhunderts

Die diesjährige Tagung in der Reihe Erinnerung – Verantwortung – Zukunft im Rahmen des schweizerischen Holocaust-Gedenktages in der Nordwestschweiz 29. Januar 2016 in Aarau steht unter dem Titel  "Zwangsmassnahmen an Minderjährigen in der demokratischen Schweiz des 20. Jahrhunderts. Zwischen Erinnerung, historischer Aufarbeitung und gesellschaftlicher Auseinandersetzung." Es geht dabei um Fragen der Vermittelbarkeit von wissenschaftlich aufgearbeiteter Vergangenheit, nach deren Zielsetzungen und nach den Medien und Methoden. Anmeldung möglich bis 21.

Call for papers Didactica Historica 3.2017

Das Dossier der Nummer 3.2017 ist dem Thema „ Dokumentarfilm und Geschichte“ mit den Perspektiven der Geschichtsdidaktik, Geschichtsunterricht und Geschichte gewidmet. Zu diesem inhaltlichen Schwerpunkt, aber auch zu allen anderen Rubriken sind Beiträge erbeten. Zum Konzept siehe der beigelegte Flyer.

Vorgehen:

Anmeldung von Beiträgen (mit Arbeitstitel) sind erbeten bis zum 28. Februar 2016

Einreichefrist der Beiträge 1. September 2016

Geschichtswettbewerb "Anders sein"

Wiederum sind Schweizer Schulklassen eingeladen, am neuen geschichtswettbewerb unter dem Thema "Anders sein" teilzunehmen. Das Motto «Anders sein» ist vielfältig und aktuell. Es lässt Raum für ganz unterschiedliche Forschungsthemen in der eigenen Familie, Umgebung und Region. Wir freuen uns auch über kreative Formen wie Filme, Spiele, Ausstellungen oder Stadtrundgänge.

Tagung Gesellschaft für Fachdidaktik Deutschland (GFD)

Die deutsche „Gesellschaft für Fachdidaktik“ (GFD, Dachverband aller deutschen Fachdidaktikverbände) wird ihre zweijährlich stattfindende Tagung 2017 in Kooperation mit der KOFADIS (Konferenz Fachdidaktiken Schweiz; www.kofadis.ch) durchführen: · Ort: Pädagogische Hochschule Freiburg i.Br., Deutschland · Datum: Mittwochmittag bis Freitagmittag, 27.-29. Sept. 2017 (anschliessend bis Samstag, 30. Sept. 2017, eine Nachwuchstagung) · Titel der Tagung: Fachdidaktische Forschung zur Lehrerbildung (das Thema beschäftigt die deutschen Fachverbände stark)

Seiten