Porträt

Deutschschweizerische Gesellschaft für Geschichtsdidaktik

Die DGGD fördert die Forschung, Entwicklung und Lehre im Bereich der Geschichtsdidaktik.
 
Geschichtsdidaktik ist die "Wissenschaft vom Geschichtsbewusstsein in der Gesellschaft" (Jeismann). Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur politischen Mündigkeit in demokratisch verfassten Gesellschaften.
 
Die DGGD nimmt deswegen Stellung zu bildungspolitischen Fragen und Entwicklungen im Bereich des historischen Lernens in Schule und Gesellschaft. Insbesondere ist sie Ansprechpartnerin für Fragen zu Geschichtsdidaktik im schweizerischen Bildungssystem.

Vorstand

Präsidentin: Béatrice Ziegler (PH Fachhochschule Nordwestschweiz)
Vorstand: Markus Furrer (PH Zentralschweiz), Stephan Hediger (PH Zürich), Nadine Ritzer (PH Bern), Christian Mathis (PH Fachhochschule Nordwestschweiz)

Mitgliedschaft

Die DGGD ist ein Verein nach Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Die Mitgliedschaft steht allen interessierten Personen und Körperschaften offen.

Kontakt und Antrag auf Mitgliedschaft

DGGD c/o Béatrice Ziegler, Präsidentin
Fachhochschule Nordwestschweiz, Pädagogische Hochschule
Küttigerstrasse 21, CH - 5000 Aarau
beatrice.ziegler(at)fhnw.ch

Statuten DGGD als pdf